Tipps zum Geld sparen im Haushalt betreffen die Bereiche Einkaufen und Putzen. Beim Shopping und Lebensmitteleinkauf lohnt es sich, auf aktuelle Rabattaktionen zu achten. Per Werbeflyer erhalten Kunden meist schon eine Woche vorher davon Kenntnis und bereiten sich auf entsprechende Einkäufe vor. Bei Mengenrabatten ist es auch nützlich, sich mit Nachbarn und Freunden zusammenzutun. Im Bereich Einkaufen gilt ebenfalls, dass öfter weniger einzukaufen sinnvoller ist, als selten mehr einzukaufen. Gerade verderbliche Lebensmittel sind frisch einzukaufen, da sie schnell ungenießbar werden. Bei häufigeren kleineren Einkaufstouren ist die Wahrscheinlichkeit kleiner, dass Lebensmittel verderben, weil der Verbraucher nicht dazu kam, sie zu verzehren.

Geld sparen: Fortbewegungsmittel, Wasser und Strom

Tipps zum Geld sparen im Haushalt beziehen sich ebenso auf die Fortbewegungsart. Ein eigenes Auto ist ein großer finanzieller Posten mit Benzin, Versicherungen und Wartung. Effizienter und den Geldbeutel schonender lässt es sich gemeinsam nutzen. Dies geschieht beispielsweise als Fahrgemeinschaft mit Kollegen zur Arbeit. Beim Thema Strom lässt sich auch einiges an Geld sparen. Ersetzt der Verbraucher daheim alle Glühlampen durch Energiesparlampen, spart er Strom. Eine abschaltbare Steckdosenleiste vermeidet, dass heimliche Stromfresser weiter Strom beziehen, selbst nachdem sie nicht in Benutzung stehen. Wasser ist ein weiterer Kostenfaktor. Bei der Wassernutzung ist empfehlenswert, monatlich die Wasserhähne darauf zu überprüfen, ob sie alle dicht sind. Duschen spart gegenüber einem Vollbad enorm viel Wasser und damit Geld.

Geld sparen beim Waschen und Putzen

Tipps zum Geld sparen im Haushalt lassen sich auf Haus und Garten anwenden. Im Haushalt wendet der Verbraucher statt teurer chemischer Putzmittel altbekannte Hausmittel an. Mit Wasser mit einem Schuss Apfelessig glänzen Fenster und das Badezimmer ist schnell von Schmutz und Kalk befreit. Fettverschmutzungen bekämpft der Sparer mit Sodawasser. Für den Garten ist es von Vorteil einen Komposthaufen anzulegen. Das spart bei der Müllentsorgung und beim Düngen des Gartens. Herkömmliche Regentonnen fangen dazu noch Wasser für die Gartenbewässerung auf. Tipps zum Sparen gibt es auch im Bezug auf die Wäsche und das Geschirrspülen:

  • auf volle Wasch- und Spülgänge achten;
  • niedrige Temperatur wählen;
  • und das Geschirr nicht vorspülen oder die Kleidung vorwaschen.

Geld sparen: kalkulieren und Ausgaben sparen

Der beste Weg, um auf Dauer im Haushalt Geld zu sparen, ist ein Haushaltsbuch zu führen. Hier vermerkt der Sparer seine Einnahmen und seine Ausgaben. Anhand der Aufzeichnungen überprüft er, welche Ausgaben besonders hoch liegen. Daraus schließt er, in welchen Bereichen er am besten mit seinen Sparmaßnahmen ansetzt. Im Alltag verlässt nämlich viel Geld unbemerkt den Geldbeutel. Betrachtet der Verbraucher seine Ausgaben dauerhaft, ist er davor geschützt.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo