Kategorien
Tipps

Tipps & Tricks für Ihre Le Creuset Produkte

Gusseisen ist ein robustes und langlebiges Material. Durch den aufwändigen Herstellprozess bei Le Creuset, verspricht es außerdem ein hohes Maß an Qualität. Seit 1925 stellt die Marke ihre Produkte in einer Gießerei in Nordfrankreich her. Jedes Produkt erhält eine Emaillierung, die die Hygiene, Aufbewahrung und Verwendung der Produkte begünstigt. Die Produktvielfalt von Le Creuset ist riesig und das gesamte Sortiment verspricht sowohl originelles Design, als auch eine tolle Qualität. Im Folgenden finden Sie einige Tipps & Tricks, wie Sie Ihre Le Creuset Produkte aus Gusseisen optimal verwenden und reinigen.

Gusseisen zum Kochen

Bereits zuvor wurden die tollen Charakteristiken von Gusseisen beschrieben. Hinzu kommt, dass man Gusseisen auf allen Hitzequellen optimal verwenden kann. Unter anderem im Backofen, auf dem Grill, auf dem Induktionskochfeld oder sonstigen Arten von Herden. Die Fähigkeit zur gleichmäßigen Hitzeverteilung und gleichzeitigen Wärmespeicherung begünstigt jegliche Koch-, Brat- und Backvorgänge. Und da alle Produkte von Le Creuset emailliert sind, gibt es auch hier einiges zu beachten. Bei der Emaillierung können Sie zwischen zwei Arten unterscheiden:

    • Helle Emaille: Die helle Emaille lässt sich in Bezug auf Garvorgänge am besten bei niedrigen Temperaturen auf dem Herd oder im Backofen verwenden. Zum Kochen, Braten oder Frittieren werden ebenfalls bei mittleren bis niedrigen Temperaturen die besten Ergebnisse erzielt. Lediglich für das Erhitzen von Wasser sollte von hohen Temperaturen Gebrauch gemacht werden. Helle Emaille eignet sich nicht für trockenes Kochen, daher sollten stets Öle oder Fette verwendet werden. Beachten Sie immer, dass Gusseisen die Wärme sehr gut speichert. Daher ist es nicht empfehlenswert, das jeweilige Produkt mit hohen Temperaturen “schneller” aufzuheizen, da diese Hitze nur langsam wieder verloren geht und Ihre Koch- und Back-Ergebnisse dadurch beeinflusst werden.
    • Schwarze Emaille: Die schwarze Emaille ist im Gegensatz zur hellen Emaille gut für hohe Temperaturen geeignet. Dadurch können Bratvorgänge optimal ausgeführt werden. Aber bereits mittlere Temperaturen reichen bei dieser Variante zum Kochen und Braten aus, da das Gusseisen auch hier für eine gleichmäßige Hitzeverteilung sorgt. Bei der schwarzen Emaille bildet sich nach einigen Bratvorgängen mit natürlichen Fetten und Ölen eine bräunliche, glänzende Schicht am Boden. Diese wird auch Patina genannt und sie sorgt für verbessertes Braten und leichteres Reinigen mit dem entsprechenden Produkt. Daher wird nicht empfohlen, diese Schicht zu entfernen.

Besitzt Ihr Produkt gusseiserne Handgriffe, so achten Sie bitte stets darauf, einen entsprechenden Topflappen, Topfhandschuh oder etwas Ähnliches zu verwenden. So beugen Sie eventuellen Verbrennungen vor, da Gusseisen sehr heiß wird und die Hitze lange speichern kann.

Reinigung von Le Creuset Gusseisen Produkten

Und damit Ihnen all diese tollen Eigenschaften der Produkte erhalten bleiben, müssen Sie auch bei der Reinigung auf einige Dinge achten. So sollte die entstandene Patina (Schicht am Boden des Produkts), wie bereits erwähnt, nie entfernt werden. Sie bietet einige nützliche Vorteile, die sonst wieder verloren gehen. Alle gusseisernen Le Creuset Produkte sollten stets mit heißem Wasser gespült und mit einem feuchten Tuch abgetrocknet werden. Lediglich bei gröberer Verschmutzung sollte Spülmittel hinzugezogen werden, welches immer mit klarem Wasser abgespült werden sollte. So garantieren Sie eine angemessene Reinigung und Pflege Ihrer Le Creuset Küchenartikel. Viel Spaß mit Le Creuset in Ihrer Küche!