Wie groß sind normale Kinderzimmer – eine Frage, die sich Eltern stellen. Im sozialen Wohnungsbau und Bauvorhaben, die der Staat fördert, ist die Größe der Kinder für ein Kind mit zehn Quadratmeter angesetzt. Zwei Quadratmeter mehr setzt der soziale Wohnungsbau bei Doppelbelegung des Zimmers an. Die Größe ist keine gesetzlich geregelte Norm, auf die sich die Mieter berufen können. Insgesamt nimmt bereits beim Planen von Wohnräumen die Größe von Kinderzimmern, Küchen und Wohnzimmern ab und verringert das Platzangebot für Familien.

Mehr Platz für das Kinderzimmer

Kinderzimmer sind für größere Wohnungen eingeplant, in der Regel ab einer Dreizimmer-Wohnung. Die Frage, wie groß sind normale Kinderzimmer erübrigt sich bei der Besichtigung der Wohnung. Kinderzimmer sind in der Regel mit einer Fläche von zehn Quadratmeter, selten größer, meist kleiner eingeplant, der kleinste Wohnraum. Die Forderung, größere Kinderzimmer einzuplanen, stößt auf taube Ohren, obwohl die ideale Größe für ein Kinderzimmer eine Fläche von 14 Quadratmeter ist. Eltern tauschen ihr Schlafzimmer mit dem Kinderzimmer, damit das Kind mehr Platz hat. Die Familie wählt das größere Zimmer als Kinderzimmer, damit das Kind ausreichend Platz zum Wohnen, Spielen und Schlafen hat.

Ein großes Kinderzimmer bietet Platz für zwei Kinder

Zwei oder drei Kinder haben in einem großen Kinderzimmer ausreichend Platz. Damit jedes Kind seine Privatsphäre hat, teilen die Eltern den Raum mit

  • einem Regal
  • einem niedrigen Schrank oder
  • ziehen eine halbhohe Wand durch den Raum.

Ideal ist es, wenn jedes Kind sein eigenes Zimmer zum Wohnen hat. Realisierbar ist dies nicht in jedem Haushalt, doch mit einer kreativen Gestaltung des Kinderzimmers ist jedes Kind in seinem Bereich daheim.

Das Kinderzimmer ist der kleinste Raum

Bei Mietwohnräumen ist das Kinderzimmer der Raum mit der geringsten Fläche. Wie groß sind normale Kinderzimmer – eine Norm ist nicht erkennbar, meist sind es zehn Quadratmeter, die das Kind zur Verfügung hat. Diese Fläche richten Eltern für das Kind individuell ein. Ideen, wie Eltern ein Kinderzimmer optimal einrichten, sind im Internet in der Rubrik Haushaltstipps vorhanden. Eltern gehen im Internet zum Shopping und suchen das Mobiliar für das Kinderzimmer aus. Praktisch, funktionell und behaglich sollte ein Kinderzimmer sein. Ein Raum, in dem sich das Kind gerne aufhält und seine Freunde empfängt.

Ein Kinderzimmer behaglich gestalten

Ideal ist es, wenn ein Kind sein eigenes Zimmer hat. Ist dies nicht möglich, richten Eltern das Kinderzimmer entsprechend ein. Bis zur Pubertät ist ein Etagenbett platzsparend. Die Kinder haben damit ausreichend Platz, um im Zimmer zu spielen. Die Flächen, die Kleiderschrank, Kommode und Schreibtisch benötigen, planen die Eltern beim Einkaufen der Einrichtung ein. Fakt ist, große Kinderzimmer bieten den Kindern mehr Wohnqualität.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo